5 Schlüssel, um Deine innere Muse zu beleben, damit Du andere kraftvoll inspirieren kannst

 

Was assoziierst du mit Muse?

Wie ist für Dich eine 'moderne' Muse? 

 

Für mich ist eine Muse der 'modernen' Zeit eine Frau, die...

  • ihre Weiblichkeit, ihre ganze Lebendigkeit bewohnt und bejaht
  • Selbstermächtigung lebt, und ihre männlichen wie weiblichen Qualitäten in ein kraftvolles Miteinander verwebt
  • sich immer tiefer und tiefer an ihre Seelenaufgabe erinnert
  • in ihrem einzigartigen Wert steht und ihre Fähigkeiten zum Wohle des Grossen Ganzen einsetzt
  • ihr spirituelles Potenzial erkundet, entfaltet und bodenständig wie auch leichtherzig lebt
  • Weisheit & kostbare Medizin aus ihren Erfahrungen und Wunden schöpft
  • ihrem Herzensruf hemmungslos folgt und ihren eigenen kreativen Ausdruck lebt
  • ihrem Pioniergeist vertraut und mutig das Leben manifestiert, welches sie wirklich befriedigt
  • DAMIT sie mit ihrer bewussten und dadurch leuchtenden Präsenz andere Menschen tief und feinfühlig inspirieren und unterstützen kann, ebenfalls in ihre kreative, heilende, lebendige, selbstbestimmte Kraft zu kommen.

Unsere innere Muse als Archetyp, als Qualität, als weibliches Potenzial kann ein sehr essentielles, erkenntnisreiches Element auf Deinem Entfaltungsweg sein, um Deine Präsenz weiter zu beleben, zu verfeinern und daraus erfüllend und für Körper, Geist und Seele sättigend 'Gutes' und 'Heilsames' in Deiner Welt zu bewirken.

 

Kannst Du diese Kraft in Dir wahrnehmen? 

Oder fühlst Du Widerstand und vielleicht Verurteilung? 

Fühle hin, neugierig wahrnehmend. 

Deine innere Musen-Kraft zu beleben und zu bewohnen, erhellt, verfeinert, nährt die Magie Deiner Präsenz und fördert und formt Deine Beratungs- oder Vorbild-Kompetenz.

Ich möchte Dir hier 5 Schlüssel geben, wie Du Deine ureigene Musen-Kraft weiter zum Leuchten bringen kannst:

 

Schlüssel Nr. 1: Fülle- versus Mangel-Bewusstsein

Die Muse lebt und wirkt aus einem inneren Bewusstsein der 'Üppigkeit', aus dem Bewusstsein der Fülle. Fülle als Essenz des Lebens selbst. Wie pflegst du Deine Verbindung dazu? Wo spulst Du im 'zu-wenig' (Zeit, Talent, Geld etc.)?

Dankbarkeit zu praktizieren ist ein simples wie unendlich kraftvolles Ritual, um das eigene Fülle-Bewusstsein zu erweitern.

Zurück zu kommen zu dieser Wahrheit und dem Prinzip, dass DU selbst die Quelle der Fülle bist, ist eine Reise ins Zentrum des Labyriths, ein Aufblättern, ein Schicht-um-Schicht falsche Glaubenssätze sprengen, kleinhaltende Mythen entlarven, Selbstwert-Stories transformieren. Ein Prozess.

Die Muse in Dir weiss um die Fülle, um das Prinzip, dass Du niemals davon getrennt sein kannst.

Sie schöpft daraus. Sie IST darin. Von diesem Ort her inspiriert, führt, begleitet, erschafft sie.

 

Schlüssel Nr. 2: Lust UND Spiritualität

Sowohl als auch. Lust, Sexualität, Trieb, Instinkt sind Teil unserer menschlichen Wesensart & Erfahrung, sie sind ein zentrales Element unserer Lebens- und Urkraft. Die Muse der modernen Zeit ist sowohl tief in ihrer Menschlichkeit zu Hause und als auch tief Verbunden mit der geistigen Ebene. Sie verkörpert gelebte Spiritualität im alltäglichen Leben. Sie ist empfänglich für geistige Impulse und manifestiert diese lust- und freudvoll in diese Welt.

Wie stehst Du zur Lust? Beziehst Du sie bei Entscheidungen, Ideenfindung, nächsten Schritten etc. mit ein?

 

Schlüssel Nr. 3: Das Potenzial der Weiblichkeit erkennen & bewohnen

Das Erforschen und Integrieren von 'weiblichen' Qualitäten in seine Selbst- und Lebensführung ist ein wichtiger Bestandteil, wenn wir unser Frau-Sein befriedigend in unsere Erfolgs-Gestaltung & Selbstverwirklichung miteinbeziehen wollen.

Qualitäten wie Milde, Intuition, Sein, der Einbezug der inneren Weisheit, das Wissen um Zyklen und Rhythmen, Fürsorge, Sinnlichkeit ...

Dafür braucht es anfänglich oft ein erneuertes Selbstverständnis der eigenen femininen Qualitäten, Seiten und Kräfte. Dich darin zu erweitern entfacht Dein Musen-Licht und somit Deine Kraft andere von einem Ort des inneren Frieden heraus zu inspirieren.

 

Schlüssel Nr. 4: "Tweaking" von Alltäglichem

Wie kann Alltägliches oder Routine-Arbeiten wie z.B. Putzen, Einkaufen, Kochen etc. immer wieder mit Frische, Würze, Bewusstsein und Lebendigkeit versehen werden? Wo kann Kleines 'verändert' 'ge-tweakt' werden, um mit der eigenen kreativen Musen-Kraft verbunden und somit im Fluss zu bleiben?

 

Schlüssel Nr. 5: Herz-Feuer

Nur Deine Passion vermag Dich wirklich vom Kern heraus zum Leuchten zu bringen, Deine Energie zu erhöhen, damit Du daraus belebend vermitteln, weitergeben und daraus schöpfen kannst. Um Deine innere Muse zur vollen Blüte zu bringen, braucht es Deine Bereitschaft den Brotkrumen der Passion zu folgen, Deine Offenheit zur radikalen Ehrlichkeit und das kontinuierlichen Kalibrieren Deines Kurses.

 

Welcher eine Schlüssel klingt am meisten bei Dir an?

Welchen hast Du Lust mit in die nächsten Tage zu nehmen und weiter zu erforschen?

 

Von Herzen Liebesgrüsse an Deine innere Muse!

 

Wenn Du Dir Unterstützung wünschst beim Erfrischen Deiner Musen-Kraft, dann melde Dich bei mir für ein kostenloses 20-minütiges Strategie- & Kennelern-Gespräch, wo wir gemeinsam schauen, was Du brauchst und wie ich Dich mit meinem Service unterstützen kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    (Dienstag, 08 August 2017 12:36)

    Liebste Mirjam, was für ein kraftvoll, satter und lebindiger Artikel.. wow..
    Meine Muse ist die Lilith.. das Urweibliche voller Kraft und Eigensinn.. sie hält mich an zu verweilen, wo ich mich noch nicht annehme, auszureinigen, wo alter Müll liegt und ganz mein Eigenes finden.. so leicht und sprudelnd ist sie bei mir nicht.. doch liebend kraftvoll klar ind mega inspirierend.. ich danke dir so sehr, wie du mich und uns alles beschenkst mit deinem inspirierendem Wissen
    Herzensgruß Gé

  • #2

    Barbara (Mittwoch, 09 August 2017 14:43)

    Ohhh - da fühle ich mich von der Muse geküsst! So ein schöner Artikel und so wunderbare Inspirationen. Da lade ich meine Muse doch gleich mal für die Hausarbeit ein ��✨ liebe Grüße Barbara

  • #3

    Mirjam Lutz (Mittwoch, 09 August 2017 15:50)

    Liebste Gé, wie kraftvoll Du Deine Verbindung zur Musenkraft beschreibst! So schön! Herzlich, Mirjam

  • #4

    Mirjam Lutz (Mittwoch, 09 August 2017 15:52)

    Schön von Dir zu lesen Barbara. Ohja beim Putzen kann ich sie auch immer gut gebrauchen oder auch beim Einkaufen :-). Da gehe ich oft mit dem Velo, denn Velo-Fahren aktiviert bei mir ein sofortiges Musen-Freiheits-Gefühl. Herzliche Grüsse an Dich! Mirjam